BlogHotels

Familie Ahrens aus Niedersachsen und Sabine Rietdorf aus Berlin sind Stammgäste auf der Insel Rügen. Ihr Lieblingshotel: das Private Palace Arkona Strandhotel im Ostseebad Binz.

Ostseebad Binz – Hermann Ahrens schlendert über die autofreie Strandpromenade des Ostseebads Binz und lässt seinen Blick über die Binzer Bucht schweifen – er blickt auf die Ostsee und lächelt. „Da kommen sofort wieder die Erinnerungen hoch – in den 1960er Jahren war ich bei der Marine. Mit unserem Boot lagen wir vor der Binzer Bucht – und schon damals sind mir die schön beleuchteten Hotels aufgefallen“, erinnert sich der 73-Jährige. „Dieses Bild ist mir nie aus dem Kopf gegangen. Im Jahr 2003 habe ich mir dann zum ersten Mal den Traum erfüllt und Urlaub im Arkona Strandhotel verbracht.“ Hermann Ahrens ist dem Traumhotel direkt am schönsten Ostseestrand treu geblieben – zuletzt feierten seine Frau Christa und er den 20. Aufenthalt im Vier-Sterne-Superior-Haus.

Sabine Rietdorf zählt ebenfalls zu den Stammgästen des Private Palace Arkona Strandhotels – die 72-Jährige genoss vor kurzem ihren 30. Urlaub auf der Insel Rügen. „Ich mag die Weitläufigkeit des Hotels, den direkten Strandzugang, die herzliche Betreuung und vor allem die gute Luft – die tut mir sehr gut“, erklärt Sabine Rietdorf, deren Mann einer der Inhaber des Berliner Busreise-Unternehmens „BVB.net“ ist.

Die Rentnerin kann sich noch gut an ihren ersten Besuch im Ostseebad Binz erinnern – 1990 checkte sie im Rugard Strandhotel ein. „Das war kurz nach der Wende – und ich muss ehrlich sagen, ich war erschrocken. Es herrschten chaotische Zustände, so hatte ich mir das nicht vorgestellt“, erinnert sich die gebürtige West-Berlinerin und lächelt milde. „Wenn man sich heute Binz und die Arkona und Rugard Strandhotels anschaut, kann man sich das kaum noch vorstellen. Das Ostseebad und die beiden Hotels haben in den vergangenen 27 Jahren eine 100 Prozent positive Entwicklung genommen. Für mich ist das Arkona Strandhotel mein zweites Zuhause.“

Bei diesen lieben Worten strahlt Birte Löhr. Die Generaldirektorin der Private Palace Hotels im Ostseebad Binz, zu denen neben den Rugard und Arkona Strandhotels noch die Arkona Strandresidenzen sowie das Grand Hotel Binz zählen, freut sich über die Treue ihrer Stammgäste. „Dass Familie Ahrens oder Frau Rietdorf immer wieder zu uns kommen und die schönsten Tage des Jahres, sprich Ihre Urlaubstage, bei uns verbringen, ist das größte Kompliment für unser gesamtes Team. Denn es zeigt, dass wir mit unserem konsequenten Service-Gedanken genau den richtigen Weg gehen.“

Top-Service, beste Kulinarik und Wellness – das vereint das Private Palace Arkona Strandhotel. Hermann Ahrens hebt den Daumen: „Das passt hier sehr gut zusammen.“ Er kann es beurteilen – war der 73-Jährige doch 36 Jahre lang selbst Gastronom und Hotelier im Harz. „Klar, ich schaue schon mit Expertenblick auf die Details“, meint der gebürtige Thüringer, der als Koch für seine Bratkartoffeln berühmt ist. „Das Geheimnis ist, erst die Kartoffeln anzubraten und zum Schluss die Zwiebeln und den Speck dazugeben“, verrät er seinen Trick für die perfekte Bratkartoffeln. „Ich komme immer wieder gern ins Arkona Strandhotel – die Freundlichkeit ist sehr gut, die direkte Strandlage und die hoteleigenen Strandkörbe runden das Paket ab. Ich komme an, und bin sofort im Erholungs-Modus. Stress ist hier ein Fremdwort.“

Ähnlich sieht es Sabine Rietdorf: „Wenn ich das Rauschen des Meeres höre, weiß ich, ich bin im Urlaub. Die direkte Nähe zur Ostsee liebe ich sehr. Und selbst im Hochsommer, wenn man es in Berlin wegen der Hitze kaum aushält, weht hier in Binz immer eine angenehme Brise – das mag ich sehr. Zudem liebe ich die abwechslungsreiche Landschaft Rügens“

Bei den Rietdorfs ist das Arkona Strandhotel eine Familien-Institution: Sowohl mit Ihrem Mann, als auch mit den Kindern, hat Sabine Rietdorf bereits hier Urlaub erlebt. „Zwei meiner Enkel kennen ebenfalls das Arkona Strandhotel. Unser Bus-Unternehmen hat ein besonders Arrangement im Angebot: „Oma und Kind“ – dabei zahlt nur die Oma, das Kind genießt die Ferien kostenfrei im Arkona Strandhotel.“

Egal, ob jung oder alt – das Arkona Strandhotel erfüllt alle Urlaubswünsche: Die wunderschöne Binzer Ostseebucht schmiegt sich um das Vier-Sterne-Superior-Haus – am Horizont sind die berühmten Kreidefelsen der Insel Rügen deutlich zu erkennen. So wie das Panorama lässt auch der Service des Hotels keine Urlaubswünsche offen. Sowohl das Frühstücks- als auch das Abendbüffet werden höchsten Ansprüchen gerecht. Gleiches gilt für die Wellnesslandschaft. Die Gäste finden hier unter anderem ein Schwimmbad mit Hot-Whirlpool, Saunen samt Tauchbecken, ein Tepidarium sowie einen orientalischen Ruheraum – ein Fitnessraum ist ebenfalls vorhanden. Zudem verwöhnen die Mitarbeiter des Beauty- und Vitalzentrums die Gäste mit kosmetischen Behandlungen sowie Massagen.

Das Private Palace Arkona Strandhotel hat sich dem maritimen Charme verschrieben – sowohl die Zimmer als auch das Restaurant „Rossini“ und die Bar „Arkona“ erstrahlen in hellen Farben und erinnern in der Konzeption an ein Kreuzfahrtschiff – Meerblick inklusive. Zudem verfügt das Haus über einen direkten Strandzugang.

Besonders stolz ist das Hotel auf seine Zertifizierung als „Familienurlaubs-Hotel“: Kinder zwischen drei und 15 Jahren erleben hier eine qualifizierte Betreuung im hauseigenen Kinder- und Jugendclub, der sich direkt neben dem Private Palace Arkona Strandhotel befindet.

Das Private Palace Arkona Strandhotels bietet als weitere Inklusiv-Leistungen kostenfreies Wlan, ein attraktives Freizeitangebot sowie Service auf höchstem Niveau. Insgesamt verfügt das Haus über 196 Zimmer, Suiten und spezielle Familienzimmer.

Wenn auch Sie traumhaften Urlaub im Arkona Strandhotel genießen möchten, kontaktieren Sie ganz einfach die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Arkona-Strandhotel-Reservierung: Private Palace Arkona Strandhotel / Strandpromenade 59 / 18609 Ostseebad Binz auf Rügen / Telefon: 038393 – 550 / E-Mail: reservierung@arkona-strandhotel.de / Internet: arkona-strandhotel.de