Arkona Strandhotel, Hotel Arkona Dr. Hutter e.K.



DeutschEnglishSvensk
Events on the Isle of Rügen

Rügentalk mit Andre Holst

MDR Moderator André Holst freut sich auf die neue Talksaison und das große Jubiläumsjahr, denn mittlerweile talkt er 20 Jahre auf der Sonneninsel. Am Sonntag, den 13. März 2016 gibt es einen fulminanten Jahresauftakt mit vielen Überraschungen, Mode und einem unterhaltsamen Staraufgebot an Publikumslieblingen aus dem Osten. Ab 20.00 Uhr beginnt im Arkona Strandhotel in Binz auf Rügen die neuste Ausgabe der Show, die bewegt – mit Stars, die helfen.

 

[Rügentalk] Chris Doerk [Rügentalk] Leif Tennemann [Rügentalk] Marcel Kaupp [Rügentalk] Michael Hansen

 

Zugesagt haben: Showlegende Chris Doerk freut sich auf die Talkshow und hat jede Menge Hits und Anekdoten im Gepäck. Spaßvogel Leif Tennemann serviert seine beliebten und erfolgreichen Telefonstreiche. Er wird natürlich auch von Hausmeister Erwin begleitet, der wieder für Verwirrung sorgen wird. Ein Entertainer mit Herz ist Michael Hansen. Das aktuelle Album und die Biografie tragen den Titel „Mann, wo ist die Zeit geblieben“ – Darin reflektiert er von heute bis gestern, eine lange und wunderbare musikalische Zeit. RTL Supertalent Marcel Kaupp besucht zum ersten Mal die Insel Rügen. Er bringt seine aktuelle CD mit und gewährt Einblicke hinter die Kulissen von Deutschlands erfolgreicher Casting-Show. Modedesigner Sebastian Ellrich trägt einen Hauch der Fashion-Week an die Ostsee und wird mit wunderschönen Models seine neuste Kollektion 2016 präsentieren. Im Interview plaudert er über Modetrends, Kreativität und die Modelwelt. Newcomer Marco Spiegl reist aus dem schönen Tirol in den Norden. Er ist unangefochtener Meister auf der steirischen Harmonika und liebt den deutschen Schlager.

 

„Ich freue mich auf das große Jubiläumsjahr und darauf, wieder nach Rügen zu kommen“, so Holst, der im Januar für sein humanitäres Engagement mit dem Charity Smago-Award für 20 Jahre Showtalk ausgezeichnet wurde. Seit 1996 sammelt Talkorganisator André Holst fleißig Geld für Vereine, Familien und Kinder zur individuellen Lebensbewältigung. Das Spendenbarometer ist deutschlandweit auf mittlerweile über 260.000.- € angestiegen.


Gespräche, Musik und jede Menge Überraschungen sorgen für einen abwechslungsreichen Abend, der von den Rugard und Arkona Strandhotels präsentiert wird. Der Eintritt beträgt 10.-- €, Karten gibt es im Arkona Strandhotel oder telefonisch unter 038393 / 570. Aufgrund der großen Nachfrage, wird dringend um rechtzeitige Reservierung gebeten. Weitere Infos gibt es auch im Internet unter www.showtalk.net

 

 

Im Interview blickt André Holst auf bewegende Momente zurück und wirft einen Blick in die Zukunft des Rügen Talks.

 

Herr Holst, welche Erinnerungen haben Sie an den ersten Rügen Talk?

 

André Holst: Ich kann mich noch sehr gut an die Premiere des Rügen Talks erinnern. Der kleine Philipp aus Rambin litt an Leukämie – er hatte schon viel erleiden müssen. Für mich bot das Projekt die Möglichkeit, mich humanitär zu engagieren. Wir vermitteln bis heute mit unseren Shows Lebensfreude. Ich habe hier auf Rügen meinen Platz gefunden – dafür bin ich den Rüganern sehr dankbar. Es sind Freundschaften entstanden, die mich geprägt haben.

 

 

Gibt es eine Rügen-Talk-Show, an die Sie besonders gern zurückdenken?

 

André Holst: Ja, die gibt es – ich werde nie vergessen, als ich im Jahr 2004 Rudi Carrell ansagen durfte. Rudi gehörte quasi immer zu meinem Familienleben. Seine Samstagsabend-Shows haben wir in Familie bei Chips und Gummibären gesehen. Es war immer ein Traum, ihn einmal beim Rügen Talk zu haben – für mich war es meine persönliche Talk-Sternstunde.

 

 

Und dann gab es Gerda Kunze.

 

André Holst: Genau, es war 1999 – die 70-jährige Dame saß neben den Blumen-Vasen für meine Gäste und reichte mir plötzlich die Sträuße. Das war meine erste Begegnung mit Gerda. Was in den folgenden Jahren passierte, war unglaublich. Gerda gründete einen Rügen-Talk-Fanclub – bis zu 40 Mitglieder umfasste dieser. Leider starb Gerda 2009. Doch bis heute spenden ihre einstigen Mitstreiter – dafür ganz herzlichen Dank.

 

 

Warum lieben Sie Rügen?

 

Es ist eine Kombination aus der Landschaft und den Menschen, die auf der Insel leben – daraus ist für mich eine Liebe entstanden. Wenn ich nach den Shows in die glücklichen Augen der Zuschauer blicke, sehe ich Dankbarkeit.

 

 

Und Sie lieben es, den Blick über die Ostsee schweifen zu lassen…

 

André Holst: Meine Rügen-Talk-Gäste und ich nächtigen immer im Rugard Strandhotel. Es ist unglaublich schön, im Panorama-Restaurant zu frühstücken – gern auch bis um 12 Uhr mittags. Der einzigartige Blick über die Ostsee – das ist einfach nur traumhaft. Zudem kann ich im erstklassigen Wellnessbereich des Rugard Strandhotels so wunderbar entspannen. Meine Gäste und ich lieben das Flair der Rugard & Arkona Strandhotels.

 

 

Wie schaut die Zukunft des Rügen Talks aus?

 

André Holst: An unserem Konzept haben wir nie etwas geändert – und das haben wir auch nicht vor, solange es dem Publikum gefällt. Es ist quasi ein Kindergeburtstag für Erwachsene. Ich kann frech sein, ohne dabei einen Gast zu beleidigen. Ja, es ist manchmal ein wenig derb – aber genau das kommt an. Es ist die Ehrlichkeit, die das Publikum schätzt. Und ich sehe noch viele karitative Projekte auf der Insel Rügen, die wir unterstützen können. Wir haben noch viel vor.  


reservierung@arkona-strandhotel.de
Event period
  • 13-Mar-16 (Sun) - 20:00 o'clock